Letzte aktuelle Informationen

  1. ESPON-Umfrage: Öffentliche Konsultation über die strategische Ausrichtung des nächsten ESPON-Programms 2021-2027

    Die öffentliche Konsultation richtet sich an alle politischen Entscheidungsträger und Praktiker aus allen Verwaltungsebenen, Forscher, Akademiker, Studenten und Bürger, insbesondere an diejenigen, die der Meinung sind, dass "das Territorium zählt" und dass ein ortsbezogener und territorialer Ansatz zu einem besseren Verständnis der vor uns liegenden Herausforderungen beitragen kann.

  2. #COVID19-How local and regional authorities respond to the crisis

    #COVID19 Wie lokale und regionale Behörden auf die Krise reagieren

    In den letzten Monaten hat ESPON Informationen über Aktionen und Maßnahmen der lokalen und regionalen Behörden in der gesamten EU gesammelt. Mehrere Regionen sind dieser Einladung gefolgt und haben Erfahrungen und Initiativen zur Bewältigung der Herausforderungen dieser beispiellosen Krise vorgelegt.

  3. Online-Rundtischgespräch: Anpassung an den Klimawandel

    Am 25. Juni - 13:30-16:40

    Die ESPON-Veranstaltung, die bisher in Brüssel stattfinden sollte, wird dieses Jahr ein virtuelles Format haben. ESPON lädt nationale, regionale und lokale politische Entscheidungsträger, Akademiker und Nichtregierungsorganisationen zu einem virtuellen Runden Tisch ein.

  4. Neue Veröffentlichung – Policy Brief

    Green Infrastructure in Urban Areas / Grüne Infrastruktur in städtischen Gebieten

    Das Projekt ESPON GRETA (GReen infrastructure: Enhancing biodiversity and ecosysTem services for territoriAl development) hat eine Bewertung der städtischen grünen Infrastruktur durchgeführt, die alle in der EU verfügbaren grünen und blauen Zonen umfasst.

  5. Save the date

    Neues Format für die ESPON-Konferenz am 27. und 28. Mai 2020

    Angesichts der aktuellen Situation aufgrund von Covid-19 wird die ESPON-Konferenz am 27. und 28. Mai durch ein Online-Magazin ersetzt.

  6. ESPON Konferenz in Brüssel am 18. März 2020

    Evidence in support of Cohesion Policy now and post 2020

    HINWEIS: Aufgrund der COVID-19-Virus-Situation und der vom Europäischen Ausschuss der Regionen getroffenen Maßnahmen werden alle bis zum 23. März organisierten Veranstaltungen und Besuche abgesagt.

  7. Neue ESPON Calls

    Digital Innovation in Governance and Public Service Provision

    Ziel dieser Ausschreibung ist es, einen Dienstleister mit der Entwicklung einer Webanwendung zu beauftragen, welches auf den Ergebnissen der gezielten Analyse von "ESPON ACTAREA" basiert.

  8. Raumentwicklung in grenzüberschreitenden Metropolregionen

    ESPON Contact Point Konferenz, 21. November 2019

    Die diesjährige Konferenz des ESPON Contact Points Luxemburg widmet sich der Raumentwicklung in grenzüberschreitenden Metropolregionen und konzentriert sich dabei insbesondere auf die Auswirkungen der Metropolisierungsprozesse in der Großregion und in den Grenzgebieten der Schweiz (Oberrhein und Grand Genève).

  9. Offene Ausschreibungen

    Vorankündigung: Der EVTZ Espon wird 4 Dienstleistungsverträge für Targeted Analyses ausschreiben.

  10. Call for Tenders

    Call for Tenders for Targeted Analysis "Evaluating Spatial Planning Practices with Digital Plan Data - DIGIPLAN.

  11. ESPON Seminar in Iași, Rumänien, 19.-20. Juni 2019

    "The role of functional areas for territorial cohesion"

    Das ESPON Seminar wird in Zusammenarbeit mit der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft organisiert und zielt darauf ab, die politischen Entwicklungen zur Förderung des territorialen Zusammenhalts innerhalb der EU zu unterstützen.

  12. Call "Targeted Analyses"

    Einreichung von Projekten

    Unabhängig davon, ob Sie eine nationale oder lokale Behörde sind, eine größere Stadt oder eine ländliche Gemeinde bzw. eine Verwaltungsbehörde vertreten, ESPON kann die wissenschaftlichen Experten auswählen und vollständig finanzieren.

  13. Umfrage

    SUPER - Sustainable Urbanization and land-use Practices in European Regions

    Beteiligen Sie sich an dem aktuellen ESPON Projekt SUPER - Sustainable Urbanization and land-use Practices in European Regions. SUPER ist ein ESPON-Forschungsprojekt zur Untersuchung nachhaltiger Urbanisierungs- und Landnutzungspraktiken.

  14. Training ESPON Database Portal

    ESPON hat ein offenes Datenportal eingerichtet, welches es den Nutzern ermöglicht, soziale, wirtschaftliche und ökologische Entwicklungen auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene zu verfolgen und zu analysieren.

  15. ESPON Seminar in Wien

    “New narratives for territorial development”

    Wie können wir regionale Ungleichheiten bekämpfen und die Wahrnehmung der EU verbessern? Diesen Fragen gingen die Hauptredner des ESPON Seminars in Wien, Professor Andreas Faludi und  Professor Andres Rodriguez Pose, nach.  Unter dem Titel "New Narratives for

  16. Veröffentlichung des COMPASS Berichts

    Comparative Analysis of Territorial Governance and Spatial Planning Systems in Europe (COMPASS) Ziel des COMPASS-Projekts war es, einen verbindlichen komparativen Bericht über die Veränderungen der territorialen Governance und der Raumordnungssysteme in Europa von 2000 bis 2016 vorzulegen. Ende der

  17. Call "Targeted Analyses"

    Einreichung von Projekten

    Bis zum 25. Januar 2019 besteht die Möglichkeit einen Vorschlag für eine "Targeted Analyses" einzureichen. Dieses ESPON-Angebot unterstützt territoriale Entwicklungsprozesse auf lokaler und nationaler Ebene in Europa, indem es politische Entscheidungsträger zusammenbringt, die die gleichen Herausforderungen teilen

  18. Rückblick Veranstaltung 24.09.2018

    Raumplanung im Wandel

    Am 24. September 2018 veranstaltete der ESPON Contact Point Luxemburg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur zwei Seminare zum Thema “Raumplanung im Wandel”.

  19. Pressekonferenz am 12. April 2018 in Luxemburg

    EU-Regionalkommissarin Corina Creţu diskutierte zusammen mit Camille Gira, Staatssekretär für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, und Ilona Raugze, Direktorin von ESPON EGTC, die Zukunft der europäischen Kohäsionspolitik nach 2020.